PD4-C USB Online-Handbuch

2310h NanoJ Input Data Selection

Funktion

Beschreibt die Object Dictionary-Einträge, die in das Input PDO-Mapping des NanoJ-Programms kopiert werden.

Objektbeschreibung


Index 2310h
Objektname NanoJ Input Data Selection
Object Code ARRAY
Datentyp UNSIGNED32
Speicherbar nein
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping nein
Zulässige Werte  
Vorgabewert  
Firmware Version FIR-v1650-B472161
Änderungshistorie

Firmware Version FIR-v1436: Eintrag "Object Name" geändert von "VMM Input Data Selection" auf "NanoJ Input Data Selection".

Firmware Version FIR-v1650-B472161: Eintrag "Speicherbar" geändert von "ja, Kategorie: Applikation" auf "nein".

Firmware Version FIR-v1650-B472161: Tabellen-Eintrag "Zugriff" bei Subindex 00 geändert von "lesen/schreiben" auf "nur lesen".

Firmware Version FIR-v1650-B472161: Tabellen-Eintrag "Zugriff" bei Subindex 01 geändert von "lesen/schreiben" auf "nur lesen".


Wertebeschreibung


Subindex 00h
Name Highest Sub-index Supported
Datentyp UNSIGNED8
Zugriff nur lesen
PDO-Mapping nein
Zulässige Werte  
Vorgabewert 10h


Subindex 01h - 10h
Name Mapping #1 - #16
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff nur lesen
PDO-Mapping nein
Zulässige Werte  
Vorgabewert 00000000h

Beschreibung

Jeder Subindex (1-16) beschreibt jeweils ein gemapptes Objekt.

Ein Mapping-Eintrag besteht aus vier Bytes, die sich nach folgender Grafik zusammen setzen.

Index [16]
Darin ist der Index des zu mappenden Objektes enthalten
Subindex [8]
Darin ist der Subindex des zu mappenden Objektes enthalten
Length [8]
Darin ist die Länge des zu mappenden Objektes in der Einheit Bit enthalten.
▶   next

Contents





Privacy settings
We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners who may combine it with other information that you’ve provided to them or that they’ve collected from your use of their services. Use necessary cookies only.