NP5 CANopen Online-Handbuch

3250h Digital Outputs Control

Funktion

Mit diesem Objekt lassen sich die digitalen Ausgänge steuern, wie in Kapitel " Digitale Ein- und Ausgänge" beschrieben.

Dabei gilt für alle Subindizes:

  • Bit 0 bis 15 steuern die Spezialfunktionen.
  • Bit 16 bis 31 steuern die Pegel der Ausgänge.

Objektbeschreibung

Index 3250h
Objektname Digital Outputs Control
Object Code ARRAY
Datentyp UNSIGNED32
Speicherbar ja, Kategorie: Applikation
Firmware Version FIR-v1426
Änderungshistorie

Firmware Version FIR-v1426: Subindex 01h: Eintrag "Name" geändert von "Special Function Disable" auf "Special Function Enable"

Firmware Version FIR-v1446: Eintrag "Name" geändert von "Special Function Enable" auf "No Function".

Firmware Version FIR-v1512: Die Anzahl der Einträge haben sich geändert von 6 auf 9.

Wertebeschreibung

Subindex 00h
Name Highest Sub-index Supported
Datentyp UNSIGNED8
Zugriff nur lesen
PDO-Mapping nein
Zulässige Werte
Vorgabewert 08h
Subindex 01h
Name No Function
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 02h
Name Function Inverted
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 03h
Name Force Enable
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 04h
Name Force Value
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 05h
Name Raw Value
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 06h
Name Reserved1
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 07h
Name Reserved2
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h
Subindex 08h
Name Routing Enable
Datentyp UNSIGNED32
Zugriff lesen/schreiben
PDO-Mapping RX-PDO
Zulässige Werte
Vorgabewert 00000000h

Beschreibung

Die Subindizes haben folgende Funktion:

  • 01h: Ohne Funktion.
  • 02h: Mit diesem Subindex wird die Logik invertiert (von Öffner-Logik auf Schließer-Logik).
  • 03h: Mit diesem Subindex wird der Ausgangswert erzwungen, wenn das Bit den Wert "1" hat. Der Pegel des Ausganges wird in Subindex 4h festgelegt.
  • 04h: Mit diesem Subindex wird der am Ausgang anzulegende Pegel definiert. Der Wert "0" liefert am digitalen Ausgang einen logischen Low-Pegel, der Wert "1" entsprechend einen logischen High-Pegel.
  • 05h: In diesen Subindex wird die an die Ausgänge gelegte Bitkombination abgelegt.
  • 08h: Wird der Subindex auf "1" gesetzt, wird das Output Routing aktiviert.
▶   next

Contents