N5 EtherCAT Online Handbuch V1.5.1

Elektrische Eigenschaften und technische Daten

Eigenschaft

Beschreibung/Wert

Betriebsspannung
  • 12 V - 72 V +/-5% DC für low current-Version mit der Bezeichnung N5-1-1
  • 12 V - 48 V DC +/-5% DC für die high current-Version mit der Bezeichnung: N5-2-1 und bis Hardware-Version w007
  • 12 V -5% - 57,5 V DC für die high current-Version mit der Bezeichnung N5-2-1 und ab Hardware-Version w007b
Nennstrom

N5-1-1 (low current): 10 Aeff

N5-2-1 (high current): 18 Aeff

Spitzenstrom

N5-1-1 (low current): 10 Aeff

N5-2-1 (high current): 40 Aeff

Kommutierung Schrittmotor Open Loop, Schrittmotor Closed Loop mit Encoder, BLDC-Motor Closed Loop mit Hall Sensor und BLDC-Motor Closed Loop mit Encoder
Betriebsmodi Profile Position Mode, Profile Velocity Mode, Profile Torque Mode, Velocity Mode, Homing Mode, Interpolated Position Mode, Cyclic Sync Position Mode, Cyclic Sync Velocity Mode, Cyclic Synchronous Torque Mode, Takt-Richtung-Modus
Sollwertvorgabe/ Programmierung EtherCAT, Ethernet (REST mit der Oberfläche NanoIP), Takt-Richtung, Analog, NanoJ-Programm
Schnittstellen EtherCAT, Ethernet
Eingänge
  • 4 Eingänge 5 V/24 V (Eingang 1 bis 4) einzeln per Software umschaltbar, Werkseinstellung: 5 V
  • 2 Eingänge Weitbereich 5–24 V (Eingang 5 und 6);
  • 2 Analogeingänge -10 bis +10 V oder 0–20 mA (per Software umschaltbar)
Ausgänge 2 Ausgänge, (Open Drain, 0 schaltend, max. 24 V und 500 mA)
Encodereingang 5 V oder 24 V Signal, differentiell oder single-ended (per software umschaltbar), max. Auflösung 65536 Inkremente pro Umdrehung (16 Bit)
Schutzschaltung

Über- und Unterspannungsschutz

Übertemperaturschutz (> 75° Celsius auf der Leistungsplatine)

Verpolungsschutz: bei Verpolung Kurzschluss zwischen Versorgungsspannung und GND über Leistungsdiode, daher ist eine Leitungsschutzeinrichtung (Sicherung) in Zuleitung nötig. Die Werte der Sicherung ist abhängig von der Applikation und muss

  • größer als die maximale Stromaufnahme der Steuerung
  • kleiner als der maximale Strom der Spannungsversorgung ausgelegt werden.

Falls der Sicherungswert sehr nahe an der maximalen Stromaufnahme der Steuerung liegt, sollte eine Auslösecharakteristik mittel/träge eingesetzt werden.

▶   next

Contents